Alle Artikel mit dem Schlagwort: Waschen

Die Echse wird geduscht

Jaaajaaa eigentlich ist samstags ja Autowaschtag. Ich bringe den X-Trail aber heute mal in die Dusche. Und hier kommen mal wieder die Kameras für den Rundum-Monitor zum Einsatz. So lassen sich die Schienen am Boden der Waschhalle prima im Auge behalten. Und ich habe trotzdem nicht geschafft, genau mittig rein zu fahren, ich Honk 🙂 Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, wie irre hoch das Auto ist. Die Antenne hinten auf dem Heck abzuschrauben ist eine nette Turn- und Kletter-Übung 😀

Zoe kommt in die Wäsche

Neulich hatte ich mich ja bereits gefragt, ob der eingeworfene Dreck in der Fahrertür beim Waschen wohl verschwindet. Um mir kurz darauf von einem Knirps auf dem Parkplatz einen Rüffel einzufangen, dass das Auto ja viiieeel zu dreckig sei 😉 Kurz bevor die Renault ZOE nun also wieder zu Auto Mattern zurück geht, kommt sie einmal in die Waschanlage. Prinzipiell ist Autowaschen ja nichts spannendes. Obschon für mich die eine oder andere samstägliche Kindheitserinnerung dran hängt: Meistens vielen Autowaschen und der regelmäßige Test der Feuerwehr-Sirenen samstags um 12 Uhr ganz gut zusammen, wenn Paps und ich den alten 3er BMW schrubbten. Ich selbst bin eher der „einmal im Jahr Auto Waschen reicht, weil wird eh sofort wieder dreckig Typ. Aber man gibt ja eine Leihgabe nicht total vollgesaut wieder zurück, also kann sich jetzt jeder hier den Car-Wash-Soundtrack selber summen: Das Ergebnis der Wäsche war – wie die Franzosen sagen: So làlà. ich hatte zu späte gesehen, dass Unterbodenwäsche extra gebucht werden muss, die ist bei meiner Haustanke immer inklu. So blieben hier und da doch noch einige …

Radkastenkante vorne links Renault Zoe dreckig

Kindermund: „Dein Auto ist aber DREEEECKICH!“

Eben auf dem Parkplatz beim Kinderarzt: Ich muss kurz noch was aus der ZOE holen und eine Mama packt ihre 3 Kids ins Auto und das größte – schätze mal so 6 oder 7 schaut sich die ZOE an und sagt: BOOOAH! Dein Auto ist aber dreckig! Jaaaaaa, es hat ja recht. Waschen lohnt aber auch nicht. Eine Runde bei uns über den Hof gedreht und das noch so sauberste Auto sieht in 30 Sekunden wieder aus, als hätte Walter Röhrl es persönlich einmal durch in die Mangel genommen. Toll ist aber, wie sehr man seine Mitmenschen – ob groß oder klein – mit Elektroautos  beeindrucken kann. Statt gleich wieder zum Arzt reinzugehen, mache das Auto an, sage: Das hast Du richtig gesehen, das Auto ist ganz schön dreckig. Aber weißt Du was? Es ist dafür suuuuuper leise! Pass mal auf! und fahre eine kleine Runde über de Parkplatz. Kind macht große Augen und ist voll begeistert. Hoffentlich habe ich einen zukünftigen Elektroauto Kunden geschaffen 🙂