Alle Artikel mit dem Schlagwort: Isofix

Nissan GT-R Front

Kindersitz im Nissan GT-R – geht das?

Der Nissan GT-R girl als einer der besten Sportwagen der Welt. Nicht nur von den Fahrleistungen sondern beim Preis/Leistungsverhältnis. Wo bekommt man sonst 600 PS aus einem Turbo geladenen 3,8 Liter Sechszylinder für unter 100.000€? Und das mit über 300 Liter Kofferraum 🙂 Viel wichtiger für das Supersportfamilienauto ist aber:  Passt ein Kindersitz rein? Bei Auto Mattern steht momentan das aktuelle Facelift vom Nissan GTR auf dem Hof. Also habe mir ich unseren Britax Römer Dualfix geschnappt und ihn mal kurz an die ISOFIX Halterungen im Nissan GT-R gefummelt. Und ich meine gefummelt: Die ISOFIX Aufnahmen sind vorhanden, ja. Aber was gibt es auch in einem viersitzigen Supersportwagen eher weniger? Unnötigen Platz. Da ist schon jeder Centimeter optimal genutzt. Und so auch der Spalt zwischen Rückenlehne und Sitzfläche. Die Schutzhüllen, die beim Britax mit beiliegen, um die Sitze gegen Kratzer beim Einführen der ISOFIX Schiene zu schützen passen geraaaaade so. Den fast 15 Kilo schweren Sitz hinten in den Fond zu zirkeln war dann einfacher als ich erwartet hätte. Auf den ersten Blick dachte ich, der passt gar …

Taxis brauchen keine Kindersitze

Wieder was dazu gelernt. Ist ja schon ganz praktisch, wenn man einige Taxiunternehmer in der Bekanntschaft hat: Falls Ihr mal ein Taxi braucht, um mit Eurem Baby irgendwo hin zu fahren, bedenkt, dass Taxen nicht an die Kindersitzpflicht gebunden sind. In beigen Autos mit gelbem Schild auf dem Dach dürft / müsst Ihr Euer kleines auf dem Schoß transportieren und gut festhalten. So jedenfalls die Rechtslage. Denn Taxifahrern ist es nicht zuzumuten, immer einen Kindersitz im Auto mitzuführen. Der würde schließlich Platz für einen Fahrgast – oder zumindest Platz für Gepäck im Kofferraum wegnehmen und wäre schlecht fürs Geschäft. Trotzdem könnt Ihr Taxiunternehmen mit etwas Vorlaufzeit kontaktieren. Wenn die nämlich wissen, dass Ihr einen Kindersitz braucht, können Sie vorher einen einpacken. Und wenn es der alte Maxi-Cosi vom eigenen Kind ist 😉