Alle Artikel mit dem Schlagwort: Diesel

Mazda CX-3 Schnauze

Mazda CX-3 – #006 Familienauto Test

Der Name ist Da. MazDa 🙂 Endlich mal wieder ein kompakteres Modell im Familienauto Test! Ich würde den Mazda Cx-3 am ehesten mit Familienauto Nummer 3, dem Renault Captur vergleichen. Ein Crossover auf der Basis vom Mazda 2. Leicht SUVig angehaucht und von außen derbe stylish. Kodo-Design nennen die bei Mazda das. Ersteindrücke Was nach dem Umstieg vom Citroen Grand C4 Picasso gleich auffiel: Unser Kindersitz, der Britax Römer Dualfix lässt sich hinten auch wieder bei geschlossener Tür drehen! Yay! Wie schon im großen Bruder Mazda CX-5 ist das Cockpit einfach chic! Klar, der Klassenunterschied fällt bei einigen Materialien natürlich auf. Aber auch im CX-3 fühle ich mich sofort wohl. Und: Wir haben wieder DAB+ Digitalradio im Auto! DRadio Wissen auch wieder beim Fahren, hurra!

Citroën Grand C4 Picasso – #005 – Familienauto Test

Es geht wieder nach Frooonkraaaaisch! Den Citroën Grand C4 Picasso kenne ich schon ein bisschen länger, da mein Vermieter großer Citroën Fan ist und die Taxe auf dem Hofe der große Citroën C4 Van ist. Genau deswegen habe ich mich auch ECHT auf das Auto gefreut. Als die Taxe kam, hatte ich damals schon getwittert, dass das mit ABSTAND der hübscheste Van ist, den ich bisher gesehen habe. Nur finde ich gerade den Tweet nicht wieder. Nich schlimm. Nun also – nach 3 Crossover – SUVs endlich mal ein Wääääähn- oder auch Multi Purporse Vehicle, More Person Van, Mehr Personen Vehikel – wie Ihr wollt 😉 Ersteindruck im Citroën C4 Was direkt beim Reinsetzen auffällt: Der Designer vom C4 hat Früher mal Hubschrauber gebaut. Die Windschutzscheibe ist RIIIIEEEESIG hoch. Und obwohl ich normalerweise keine Glasdächer und son Zeug mag – geschweige denn brauche – gefällt mir das echt richtig gut. Einen echten Nutzwert, ausser, dass ich mir den Hals nach Ampeln nicht mehr verrenken muss, sehe ich noch nicht so richtig, aber macht auch nix – …

Renault Captur – Familienauto Test #003

Nach dem Dickschiff Nissan X-Trail in Session 002 geht es nun weiter mit einem deutlich kleineren Crossover, dem Renault Captur. Wieder liebenswerter Weise zur Probefahrt zur Verfügung gestellt von Auto-Mattern.de Ich bin gespannt auf die Testfahrt! Eins fällt mir gleich mal auf: Ich bin schon EWIG keinen Diesel mehr gefahren. Und dafür, dass hier im Captur ja eher ein Brot-und-Butter-Modell und kein Hochleistungs-Motor verbaut ist, macht die Maschine echt Spaß. Ganz im Ernst: Gleich auf den ersten paar Metern hatte ich im Captur schon ein Grinsen im Gesicht und richtig Fahrspaß. Vermutlich sind das die Kleinwagen Clio-Gene, die im Captur stecken – vielleicht auch der französische Charme 😉 Die ersten Eindrücke vom Renault Captur 2 Dinge, an denen ich gleich mal rumkritisieren muss: Das Lenkrad hat unten ne biestig scharfe Kante Das iPhone 6s plus ist so stromhungirg, dass der USB-Anschluss connected und disconnected und connected und disconnected. Da müsste ich wohl nen 12V Zigarettenanzünderlader benutzen DAS Familienautofeature schlechthin Der Captur hat abnehmbare Sitzbezüge! Zwar als Sonderausstattung, aber dennoch: Da hat doch mal ein Designer, der sich …