Alle Artikel mit dem Schlagwort: Crossover

Citroën Cactus – #007 Familienauto Test

Neulich standen wir an der Ampel, Angie riss den Kopf rum und rief: „DER IST JA HÜBSCH! Können wir den nicht mal für Familienauto gesucht probefahren?“ und zeigte auf den Citroën Cactus. Ich weiß aus dem Freundeskreis, dass man das Auto mit den markanten Eierpappen an der Seite entweder liebt oder verabscheut 😉 Für Angie schien es Liebe auf den ersten Blick zu sein und der letzte Citroen auf dem Hof hatte mich so oder so überzeugt. Und ich finde, der Cactus hat durchaus eine schöne Form. Gesagt. Getan. Und bei Auto Mattern einen zur Probefahrt abgeholt. Dieses Fazit wird laufend erweitert, je mehr uns zum Auto auffällt. Die Airbumps aka Eierpappen Jens hat ja seinerzeit in unserem Interview auf die Nützlichkeit von Schiebetüren bei ungeduldigen Kindern hingewiesen. Aber: Schiebetüren sind teuer. Die Airbumps sind es nicht und können nicht nur Macken beim Türen öffnen vermeiden, sondern sollen 2cm tief eindrücken und Parkrempler bis 3 km/h wegstecken. Habe ich noch nicht ausprobiert und hoffe, dass das auch so bleibt, aber das ist schon ne clevere Lösung. …

Was’n der Unterschied zwischen SUV und Crossover?

In Deutschland? Gar keiner. Naja fast. Aber in .de sehr konstruiert, deswegen fange ich anders an: In USA gibt es nämlich tatsächlich nen Unterschied. SUV basieren auf Trucks. Also auf Pickups. Sind IRRE groß. Und ordentlich hoch. Haben Allrad und so, sehen aber prinzipiell etwas ziviler aus, als die Pickups. Die sind nämlich vor allem Arbeitsgeräte. Und wenn man schick irgendwo hin fahren will, dann ist nen Pickup ungefähr so repräsentativ wie ein Trecker. Mit nem SUV ist die Schamgrenze schon etwas höher 😉 Angeblich soll ja auhc der Verkauf von SUV nach 9-11 deutlich angestiegen sein. Kann ich nicht belegen, aber angeblich soll das Sicherheitsbedürfnis der Menschen von hohen Dickschiffen befriedigt werden. Leuchtet ein. Stimmt deswegen aber nicht zwangsläufig. Crossover basieren in den USofA nicht auf den fetten Trucks sondern auf PKW. Damit sind sie etwas kleiner (für deutsche Verhältnisse aber immer noch riesengroß), haben nicht unbedingt immer Allrad aber auch die erhöhte Sitzposition. Bei uns in Deutschland kann man so ungefähr sagen, dass SUV größer sind als Crossover. Crossover sind eher höher gelegte Kompaktwagen – so wie unser Testwagen Renault Captur auf dem …

Mazda CX5 Schnauze

Mazda CX-5 – #004 – Familienauto Test

Mit dem Mazda CX-5 steht unser vierter Familienauto Test an! Es hat ein wenig länger gedauert, bis wir den nächsten Kandidaten probefahren konnten. Wer hätte gedacht, dass Babies haben doch soviel Arbeit ist, hehe 😉 Vielen dank an Auto-Mattern.de für die Probefahrt! Ersteindruck Mazda CX-5 In aller Kürze: Sehr geil! Meine letzte Berührung mit Mazda war 2008 der RX-8. Und seitdem hat sich noch einmal einiges getan bei den Kollegen aus Fuchū. Genau genommen lasse ich mich sogar zu folgender Aussage hinreißen: Vom Interieur her ist der Mazda der Audi Japans. Nüchterner als bsw. Nissan oder Honda. Weniger verspielt und ernsthafter. Unter der Haube steckt ein 2 Liter mit Skyactiv Technologie. Da muss ich erst noch genauer nachlesen, worum es sich handelt und wie sie funktioniert. Scheinbar wir hier die Ansaugluft höher verdichtet, ohne, dass ein Turbo benötigt wird und so mehr Leistung erzeugt. Die Leistung, die ich auf den ersten paar Kilometern hatte, war auf jeden Fall sehr ordentlich und ein spürbarer Unterschied zum 0,5 Liter kleineren Renault Diesel. Vor allen Dingen hört sich der Motor verdammt gut an 😉 Große Freude! Digital Radio! Das erste Mal dass ich in einem Testfahrzeug …

Renault Captur – Familienauto Test #003

Nach dem Dickschiff Nissan X-Trail in Session 002 geht es nun weiter mit einem deutlich kleineren Crossover, dem Renault Captur. Wieder liebenswerter Weise zur Probefahrt zur Verfügung gestellt von Auto-Mattern.de Ich bin gespannt auf die Testfahrt! Eins fällt mir gleich mal auf: Ich bin schon EWIG keinen Diesel mehr gefahren. Und dafür, dass hier im Captur ja eher ein Brot-und-Butter-Modell und kein Hochleistungs-Motor verbaut ist, macht die Maschine echt Spaß. Ganz im Ernst: Gleich auf den ersten paar Metern hatte ich im Captur schon ein Grinsen im Gesicht und richtig Fahrspaß. Vermutlich sind das die Kleinwagen Clio-Gene, die im Captur stecken – vielleicht auch der französische Charme 😉 Die ersten Eindrücke vom Renault Captur 2 Dinge, an denen ich gleich mal rumkritisieren muss: Das Lenkrad hat unten ne biestig scharfe Kante Das iPhone 6s plus ist so stromhungirg, dass der USB-Anschluss connected und disconnected und connected und disconnected. Da müsste ich wohl nen 12V Zigarettenanzünderlader benutzen DAS Familienautofeature schlechthin Der Captur hat abnehmbare Sitzbezüge! Zwar als Sonderausstattung, aber dennoch: Da hat doch mal ein Designer, der sich …