Notizen zum Familienauto
Kommentare 2

Der Winter hat den Nissan X-Trail im Griff: Die Heizung

Ich bin kein totales Weichei. Aber nachdem ich mich an die Stand- bzw. Vorheiz-Funktion der Renault ZOE zu sehr verwöhnt, oder mein Anspruch an die Zeit, die ein Auto braucht bis wohlige Wärme herrscht, ist deutlich gestiegen.

Dachte ich zumindest. Denn es schien mir irre lange zu dauern, bis der X-Trail warm wird. Bis ich dann mal genauer hingeschaut und gemerkt habe, dass standardmäßig die Klimaautomatik angeht. Die wiederum keine so starke Heizleistung hat, wie der normale Heizkreislauf. Damit wird das Grundwärmegefühl im gesamten Auto deutlich schneller angenehm.

Aber: Der X-Trail ist ein bissken fußkalt. Selbst wenn ich die Heizung auf die unterste Position sprich in den Fußraum konzentriere, fühlen sich meine Füße gut 15 Minuten lang eisekalt an. Vielleicht bin ich halt doch ein Weichei 🙂

Die Sitzheizung funktioniert jedenfalls primastens. Schön wäre, wenn es für hinten – da ja bei uns eine Kindbespaßungsperson eben immer hinten sitzt – auch eine Sitzheizung gäbe. Dafür muss man dann aber vermutlich schon Richtung S-Klasse schielen.

2 Kommentare

  1. Pingback: Nissan X-Trail 7-Sitzer Bob :) -

  2. Pingback: Nissan X-Trail – Familienauto Test #002 -

Fragen oder Ergänzungen? Hau's raus!