Alle Artikel in: Thema Familienauto

iPhone 6s plus im Citroën C4 laden

Stromanschlüsse im Citroën C4

Scheinbar ist man in Frankreich mindestens so High-Tech verliebt wie in Deutschland 😉 Zumindest haben die Designer den C4 ordentlich mit Stromanschlüssen versorgt. Über die Ladeklappe vorne in der Mittelkonsole, die auch vernünftig iPhone 6s plus über USB lädt, berichtete ich ja schon. Die Ladeklappe dort unten bekommt man übrigens auch mit 220V Steckdose! Das ist mal super praktisch. Hinten an den Rücklehnen befinden sich ebenfalls 12V Ladestecker, sodass die Kiddies beruhigt mit ihren Tablets und Telefonen auf Langstrecke gehen können.

Baby lässt mal eben den V8 vom AMG GT-S an

Woran merkt man, dass man noch einen langen Weg als Video-Blogger vor sich hat? Wenn man es nicht geregelt kriegt, im richtigen Moment die Videokamera anzumachen. Dann zum Beispiel, wenn die 8 Monate alte Tochter fasziniert der ENGINE START Knopp im Mercedes-Benz AMG GT-S entdeckt und mal eben mit einem beherzten Druck die 510 V8 Ponies antraben lässt 😀 Das Leuchten in Ihren Augen war für mich mindestens so goldig wie der Spruch von Jens (Rad-ab.com und Voice over Cars) Tochter: Papa, DAS ist aber ein schöner Porsche! Als er den Testwagen zu Hause vorgestellt hat 😀 Das Hinterteil ist aber auch wirklich ZU chic! Und nen Kindersitzt passt auch rein:

Was’n der Unterschied zwischen SUV und Crossover?

In Deutschland? Gar keiner. Naja fast. Aber in .de sehr konstruiert, deswegen fange ich anders an: In USA gibt es nämlich tatsächlich nen Unterschied. SUV basieren auf Trucks. Also auf Pickups. Sind IRRE groß. Und ordentlich hoch. Haben Allrad und so, sehen aber prinzipiell etwas ziviler aus, als die Pickups. Die sind nämlich vor allem Arbeitsgeräte. Und wenn man schick irgendwo hin fahren will, dann ist nen Pickup ungefähr so repräsentativ wie ein Trecker. Mit nem SUV ist die Schamgrenze schon etwas höher 😉 Angeblich soll ja auhc der Verkauf von SUV nach 9-11 deutlich angestiegen sein. Kann ich nicht belegen, aber angeblich soll das Sicherheitsbedürfnis der Menschen von hohen Dickschiffen befriedigt werden. Leuchtet ein. Stimmt deswegen aber nicht zwangsläufig. Crossover basieren in den USofA nicht auf den fetten Trucks sondern auf PKW. Damit sind sie etwas kleiner (für deutsche Verhältnisse aber immer noch riesengroß), haben nicht unbedingt immer Allrad aber auch die erhöhte Sitzposition. Bei uns in Deutschland kann man so ungefähr sagen, dass SUV größer sind als Crossover. Crossover sind eher höher gelegte Kompaktwagen – so wie unser Testwagen Renault Captur auf dem …

Interview Nr.5 – Bjoern Habegger von mein-auto-blog.de

Nach 3 Bielefeldern im Familienauto-Interview geht es wie versprochen tief in den Süden der Republik 😉 Autoblogger Bjoern erzählt uns ein wenig mehr über seine Sicht auf das Familienauto. Kurze Intro: Wer bist, Du, was machst Du und wo können die Leute mehr über Dich erfahren? Mein Name ist Bjoern Habegger, die Freunde nennen mich Habby. Das Hobby „über Autos bloggen“ habe ich vor einiger Zeit bereits zum Beruf gemacht. Meine Ergüsse finden sich auf mein-auto-blog.de – Ja, kein sexy Name für eine Webseite, aber hey, auto-motor-und-sport klingt ja auch nicht nach Prosa. 1. Was macht ein Familienauto für Dich aus und warum? Ein Familienauto muss bei uns auch Platz für einen Hund bieten. Es kann also nur ein Kombi oder ein SUV sein. Natürlich muss es bequem und praktisch sein. Und wenn man dann noch lokal emissionsfrei fahren kann, ist es ideal. Eigentlich haben wir mit unserem Dauertestwagen, ein Mitsubishi Outlander Plug-In Hybrid, genau diesen perfekten Familienwagen gefunden. 2. Denk mal an Deine Kindheit zurück: Was waren damals typische Familienautos? Was hat sich seitdem verändert? …

Ausstellung „Kinder entwerfen das Familienauto der Zukunft“ im Foyer des MBVD, Berlin, Juli 2016 - Ausstellung „Kinder entwerfen das Familienauto der Zukunft“ im Foyer des MBVD, Berlin, Juli 2016

Wie malen Kinder das Familienauto der Zukunft?

In Berlin durften über 30 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 20 Jahren Ihre Antworten auf die Frage malen, wie denn wohl das Familienauto der Zukunft aussehen könnte. Warum Malen fragt Ihr Euch? Weil das ganze in der Mal- und Kunstgruppe des Jugendzentrums „Landhaus Rosenthal“ in Berlin Pankow statt fand. Die Gruppe, die von der Malerin und Kunstpädagogin Olga Heinemann geleitet wird, hat schon einiges an Wettbewerben eingeheimst. Dementsprechend sind die Ergebnisse auch irre kreativ! von fliegenden Katzen mit Lounge im Bauch, über fliegende Autos in Fischform bis hin zu Konstruktionszeichnungen von Schwimm-Schwebe-Fahr-Rädern (die mir vor allem aus der Kindheit noch vom Käfer Dudu ein Begriff sind). Wie steuern wir das Familienauto der Zukunft? Besonders interessant finde ich, dass immer wieder die Idee auftaucht, das Lenkrad mit einem Joystick zu ersetzen: Generation Playstatin und XBOX ick hör Dir trapsen 😉 Ich bin durchaus auch der Meinung, dass Autos mit Joypads mindestens genauso sicher, wie mit einem Lenkrad gesteuert werden können – wenn nicht sogar sicherer. Und – is ja auch nicht so, als wäre man bei Mercedes nicht …

Mazda CX-5 Cockpit in 360 Grad

IST. DAS. COOL! Einmal eine 360 Grad Runde durch den Innenraum des Mazda CX-5 mit der Rico Theta S: Mazda CX-5 – Spherical Image – RICOH THETA Hier habe ich noch eine Aufnahme, bei der ich die Kopfstütze vom Fahrersitz abgenommen und die Cam direkt auf die Lehne gesetzt habe: Mazda CX-5 Fahrerlehne #theta360 – Spherical Image – RICOH THETA Aber auch für SUPERNASEN Bilder taugt die Cam 😀 Mike Krüger und Thomas Gottschalk dürften vor Neid erblassen! gnihihi – Spherical Image – RICOH THETA

Familienautos im Motorsport – Ausstellung von Lufthansa Klassik

Wie geil is DAS denn? Lufthansa Mitarbeiter haben nicht nur ihre eigene Oldtimer Interessengemeinschaft mit eigenem Oldtimertreffen am Start, sondern dieses Jahr als Sonderausstellungsthema die alten Familienautos zusammen gestellt, die auch im Motorsport unterwegs waren. Hier gibt es klasse Bilder vom Treffen der 28. Lufthansa Klassikertage, die am 21. und 22. Mai statt fanden. Mit dabei waren z.B. die rote Mercedes-AMG Sau und der Steinmetz Opel Commodore. Ich erinner mich noch gut an die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft, in der immer mal wieder nen Volvo Kombi mitgefahren ist 🙂 Auf Facebook gibt’s n0ch ein paar mehr Eindrücke vom Treffen.

Familienauto ohne Dach

Neulich auf dem Supermarktparkplatz entdeckt: Mit dem Range Rover Evoque bin ich seinerzeit ja schonmal quer durch die Ukraine und Russland gefahren. Damals hat mich das Auto ja schon von Alltags- und Abenteuer-Tauglichkeit überzeugt. Jetzt gibt es EIN EVOQUE CABRIO! Sehr geile Idee 🙂 Notiz an mich: Da muss ich mal vorstellig werden. Normalerweise bin ich gar kein Fan der erhöhten Sitzposition in SUVs – aber gerade mit ohne Dach finde ich das mehr als verlockend! Das erinnert ein bisschen an die guten, alten Land Rover Defender oder Willie’s Jeeps, denen man einfach die Plane runter rupft und dann durch die frei Natur tuckern kann.   Jens hat das Evoque Cabrio hier im drive-Blog schonmal aufgegriffen und sich gefragt, für wen denn Range Rover so ein Auto baut, wo doch in England eigentlich immer Schietwetter ist. Gegenfrage: Wo wurde denn der Roadster erfunden? 😉 Genau. In England. Meiner Erfahrung nach ist den Leuten dort drüben das Wetter egal. Da fahren die ganz harten ihren Morgan oder Triumph auch im Regen. Dann eben mit Persenning über den nicht besetzten Sitzen. Engländer sind was das …